Max Kressirer

1. Bürgermeister

Mitglied im Verwaltungs- und Finanzausschuss (Vorsitzender),
Bauausschuss (Vorsitzender), Ausschuss für Familie und Kultur (Vorsitzender), Planungsausschuss (Vorsitzender)



Erfahrung

Als ich 2008 zum 1. Bürgermeister gewählt wurde,
konnte ich bereits auf eine langjährige praktische Erfahrung in der Kommunalpolitik zurückblicken.
Durch die Arbeit der letzten Jahre war es mir möglich, diesen Erfahrungshorizont nochmals bedeutend zu erweitern. Sei es in der Zusammenarbeit mit den vielen Fachbehörden, Verbänden, im Gemeinderat oder seinen Ausschüssen für die unterschiedlichsten Projekte.
Erfahrung und Routine machen jede Planung und Arbeit effizienter und sicherer. Ich sehe dies als gewichtigen Vorteil für eine weitere Amtsperiode.


 Schwerpunkte

Die Neugestaltung der Neufinsinger Ortsmitte muss fortgesetzt werden, der Bau des Seniorenheims ist ja nur der Anfang. Das gilt ebenso für die Initiative „Dorferneuerung Finsing“, der große Bedeutung zukommt.
Die notwendige Sanierung und Umgestaltung des Sport- und Jugendheims Neufinsing, sowie Planung und Bau einer modernen Sporthalle sind große und finanzintensive Projekte.  Aber auch die energetischen Sanierungen unserer Kindergärten, Bürgerheime sowie des Bauhofs sind dringend notwendig.
Das florierende Gewerbegebiet, unsere Betriebe aber auch unsere Bürger benötigen einen fortlaufenden Aus-
bau der Internetdienstleistungen und selbstverständlich müssen wir dafür sorgen, dass die Baulandentwicklung und das Einheimischen-Modell unsere ganze Aufmerksamkeit bekommen.
Die Hochwasserprobleme in einzelnen Teilen unseres Gemeindegebiets müssen ebenfalls vorrangig gelöst werden.


Familien und Kinder, Jugendliche und Senioren

In den letzten Jahren haben wir es geschafft, das Betreu-
ungsangebot für unsere Kinder deutlich zu verbessern und unseren älteren Mitbürgern ebenfalls  mehr Sicher-
heit im Alter zu geben. Der Bau der Kindertagesstätte St. Georg, unsere Ganztagsschule sowie das neue Senioren-
heim mit all seinen Pflegeeinrichtungen und den behin-
dertengerechten Wohnungen sind eine ungeheuer wich-
tige Ergänzung unseres Gemeindelebens.
Die Sanierung und der Aus- und Teilneubau des Sport-und Jugendheims sowie der Bau einer modernen Sporthalle an der Schule Finsing sind Ausdruck der besonderen Verantwortung gegenüber unseren Kindern und der Jugend. So werden wir unsere Gemeinde auch in Zukunft zum attraktiven und lebendigenOrt gerade für
Familien machen.


Attraktives und lebendiges Ortszentren

Die Sondierungen und Planungen für ein attraktives und lebendiges Ortszentrum Neufinsing werden mit Hochdruck fortgesetzt. Das gilt für den Bau des Gesundheitshauses ebenso wie für den Bau weiterer Ladengeschäfte und die gewünschte Gastronomie mit Biergarten. Für den Bau eines Supermarktes sind die Gespräche bereits sehr kon-
kret.
Die Planungsinitiativen für die Dorferneuerung Finsing sind unterwegs und es ist mir ein ganz wichtiges Anlie-
gen, dieses Vorhaben zeitnah umzusetzen.


Erfolgreich entwickeln

Die Gemeinde Finsing  liegt in einer der wirtschaftlich erfolgreichsten Regionen Deutschlands  mit den aller-
besten Prognosen für eine stabile und erfolgreiche Zukunft auf Jahrzehnte hinaus. Diesen Standortvorteil gilt es zu nutzen, aber gleichzeitig auch die Traditionen zu schützen. Ich stehe für eine Gemeinde, die moderne wirtschaftliche Stärke mit liebenswertem Vereinsleben in Einklang bringt und die hohe Lebensqualität in der Gemeinde und ihren Ortschaften erhält.


Gemeinsam gestalten

Kommunalpolitik ist Gemeinschaftsarbeit. In einer Gemeinde mit  etwa 4300 Einwohnern kann ein Bürgermeister noch sehr genau zuhören.  Und da kann sich der einzelne Bürger ebenso in Planungsinitiativen einbringen wie all unsere Vereine und Vereinigungen. Ich sehe dies als gewaltigen Vorteil meiner Arbeit.
Ich möchte Sie ermutigen, Ihre Fähigkeiten einzubringen und so miteinander die Zukunft unserer Gemeinde zu gestalten.


Flyer herunterladen




Max Kressirer

Familie

Geboren am 27. Juli 1964 in Erding, seit 20 Jahren mit Ehefrau Petra verhei-
ratet,  drei  Kinder:  eine Tochter (19)  und zwei Söhne (16)

Schule, Beruf und Ehrenämter

  • 1981 Mittlere Reife an der Herzog Tassilo Knabenreal- schule in Erding
  • 1981/85 Ausbildung zum Fernmelde- elektroniker bei der Fa. Alois Zettler in München
  • 1985/87 Fa. Alois Zettler in München
  • 1987/88 Wehrdienst
  • 1988/89 Fa. Alois Zettler in München
  • Seit 1989 Ange- stellter beim Bayerischen Rund- funk
  • 1990 Meisterprüfung
  • seit 1996 Gemeinderat
  • 2002 - 2008
    2. Bürgermeister der Gemeinde Finsing
  • 1. Vorstand Kulturverein Jagdhaus Maxlruh e.V.

Letzte Aktualisierung am 11.01.2014